Ende Mai (genauer Termin wird noch bekannt gegeben)

 

Stiftung Adam von Trott, Imshausen e.V.
Im Trottenpark
36179 Bebra-Imshausen

 

Veranstaltung von Frau Pof. Ruß-Satar und Studierenden zur 'Economie solidaire', in Frankreich sehr verbreitet im Vergleich zum deutschen Genossenschaftswesen (Raiffeisen/ Schulze-Delitzsch) unter Mitwirkung des DFFK Cercle Francais.



Donnerstag 7. Juni 2018, 18.00 Uhr
Führung durch die Ausstellung "Landgraf Carl" im Fridericianum
Diese Ausstellung ist für uns sicher von besonderem Interesse, da Landgraf Carl die Aufnahme von französischen Glaubensflüchtlingen, der Hugenotten, in unsere Region mit allen nach wie vor sichtbaren Spuren intensiv förderte.

Der Eintritt ins Museum kostet 8,- oder reduziert 6,- Euro. Die Führungsgebühr richtet sich nach der Teilnehmerzahl. Da es eine begrenzte Teilnehmerzahl gibt, bitten wir um Anmeldung per mail unter BrigitteWenderoth@freenet.de


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lesung

 

mit deutsch-französischen ‚Einspielungen’ und Besprechung

von Dr. Beeke Dummer, Gertrud Herrmann, Paul Leuck

 

 

am 15. Juni, 20 Uhr

 in der Bücherei Kirchditmold, Baumgartenstr. 2, 34130 Kassel

 

 

Kooperationsveranstaltung Bücherei Kirchditmold, e. V. / Deutsch – Französisches Forum Kassel, e. V. – Cercle Français –

 

 

„Warum die Franzosen so gute Bücher schreiben..., weil sie ein so ungewöhnlich kompliziertes Liebesleben haben“ (Iris Radisch, Feuilleton-Chefin, Die Zeit)

 

Annie Ernaux greift in ihrem Roman >Les Années>, auf der letztjährigen Frankfurter Buchmesse als ‚Weltliteratur’ geadelt, Familienfotos auf und ‚malt’ ein autobiografisch spannend aufgeladenes französisches Gesellschaftspanorama von der Nachkriegskriegszeit bis über die Jahrtausendwende: 50-er Jahre, Algerienkrieg, Rolle von Kirche und Schule, 68-er Ereignisse und der Kampf vor allem der Frauen für neue sexuelle und andere Freiheiten wie der Lösung aus sozialen Verbindlichkeiten, der gesellschaftliche Aufbruch in den 80-er Jahren mit der Wahl Mittérands, entfesselter Massenkonsum mit dem Sieg des ‚freien Marktes’und des Neokolonialismus, Attentate, die schöne, neue Computerwelt mit eingebauter gigantischer ‚Überwachungs-und  Manipulationssoftware’, letztlich die gesellschaftliche Spaltung durch zunehmende Armut und scheinbar grenzenlosen Reichtum sind zentrale Themen, die geradezu protokollarisch aufgereiht, zu einem Sittengemälde literarisch brillant gezeichnet werden.

 

Mit Spannung erwarten wir  auch das Gespräch mit den Vergleichen zu den jeweiligen deutschen Befindlichkeiten.

 

Ein kleines Angebot von Wein, Wasser und Amuse-Bouche steht dabei zur Verfügung. 

 

 

Beeke Dummer, Gertrud Herrmann, Paul Leuck     



31. August 2018

 

Gedenkveranstaltung des DFFK Cercle Francais mit dem Verein 'Les amis de Nauroy (Champagne/ Frankreich) zu '100 Jahre 1. Weltkrieg' am Soldatenfriedhof im Kasseler Stadtteil Niederzwehren mit Beteiligung Kasseler Schulen.

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Niederzwehren_Cemetery